Aktuelles

Aktuelles

20.03.2018 
1. Stammtisch des Imkervereins Selfkant e.V. am 20.03.2018
Heute Abend haben 19 Mitglieder unseres Vereins unseren 1. Stammtisch besucht. Unter der hervorragenden Leitung von Gerhard Storms entstand ein lebhafte Diskussion über die Imkeraktivitäten in den Bienen im März / April 2018. Die Beiträge von Rüdinger Meiritz und Klaus Wambach waren ebenfalls sehr wertvoll. Wir können auf ein gut besuchtes Treffen zurückblicken. Die Atmosphäre was großartig.
Das nächste Treffen (2. Stammtisch) findet am Dienstag, den 17.04.2018 um 19:00 Uhr statt.

 

17.03.2018
Liebe Mitglieder des Imkerverein Selfkant e. V.,

vielen lieben Dank an alle Helfer, die heute unbeeindruckt von der Wetterlage, den Lehrbienenstand aus seinem Winterschlaf geholt haben.
Es ist sicherlich noch einiges zu tun. So müssen wir zum Beispiel das Bienenhotel wieder neu aufbauen, aber mit vereinten Kräften haben wir heute viel geschafft. Und es soll natürlich auch noch mehr geschehen.
Wir hoffen es hat Euch gefallen und wir können auch weiterhin mit Eurer tatkräftigen Hilfe rechnen.
Euch allen ein schönes Wochenende und sicherlich sehen wir Viele von Euch am kommenden Dienstag beim 1. Stammtisch des Imkervereins Selfkant e.V. am 20.03.2018 19:00 Uhr.

 

14.01.2018
Wir freuen uns sehr, dass wir ab heute zwei neue Vorstandsmitglieder in unserem Vorstand haben.Wir heißen Jörg-Liborius Jurga (1. Vorsitzenden) und Toska Frohn (Schriftführerin) herzlich willkommen.Liebe Toska und lieber Jörg-Liberius, sie können sich auf die Unterstützung der andere verlassen.

 

 

Bienengesundheit / Amerikanische Faulbraut  / Spergebiete

18.08.2017
erneut gibt es im Kreis Heinsberg einen positiven Befund zur amerikanischen Faulbrut.

Der Kreis Heinsberg richtet zur Zeit einen Sperrbezirk rund um die Heinrich-Heine-Str. in 41844 Wegberg ein.

Die Tierseuchenverordnung des Kreises Heinsberg zum Schutz vor der Amerikanischen Faulbrut der Bienen vom 18.08.2017 wird durch Veröffentlichung im Internet unter nachstehendem Link Tierseuchenverordnung und durch Aushang in der Zeit vom 18.08.2017 bis 18.09.2017 an der Bekanntmachungstafel des Kreises Heinsberg neben dem Haupteingang des Kreishauses in Heinsberg, Valkenburger Str. 45, öffentlich bekannt gemacht.

 

31.07.2017

die tödliche Bienenseuche ist auch im Kreis Düren aufgetaucht. In Kreuzau-Winden ist die Amerikanische Faulbrut ausgebrochen. Das Veterinäramt schreitet ein.

Deshalb sind Teile von Düren, Hürtgenwald, Kreuzau und Nideggen jetzt Sperrgebiet. Wer dort Bienenvölker hält, muss sich sofort beim Kreisveterinäramt melden. Bienenvölker dürfen momentan dort nicht ab- oder hintransportiert werden. Jedes Bienenvolk muss untersucht werden. (31.07.2017)

Weitere Infos zur Bienenseuche finden Sie hier: http://kreis-dueren.de/service/bm/2017/Faulbrut.pdf

 

10.08.2017
Aktuelle Informationen zur Amerikanischen Faulbraut / Kreis Heinsberg 

Im Januar 2017 wurde in einem Bienenstand in 52525 Heinsberg / Oberbruch und einem weiteren Bienenstand im Stadtgebiet Wassenberg die “Amerikanischen Faulbrut” (AFB) festgestellt. Das hiesige Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt hatte die betroffenen Bienenstände gesperrt, die notwendigen Sanierungsmaßnahmen eingeleitet und einen Sperrgebiet eingerichtet. Die Sanierungsmaßnahmen der betroffenen Bienenstände und alle erforderlichen Untersuchungen der Bienenstände im dem Sperrgebiet könnten zwischenzeitlich abgeschlossen werden und damit das Sperrgebiet aufgehoben werden.

Dokumente (Tierseuchenverordnung Amerikanische Faulbrut – Aufhebung): http://www.kreis-heinsberg.de/download_redirektor.php…


24.02.2017
Aktuele Information zur Amerikanischen Faulbraut des Landkreises Heinsberg / Veterinäramt / 52525 Heinsberg / Oberbruch und 41849 Wassenberg / Myhl

Nachdem in Bienenhaltungen in Heinsberg-Oberbruch und in Wassenberg-Myhl der Ausbruch der “Amerikanischen Faulbrut” amtlich festgestellt worden ist, hat das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt ein Sperrgebiet eingerichtet. (Der Sperrbezirk wurde am 24.02.2017 durch das Kreisveterinäramt nach Nordosten über Myhl hinaus bis ans Siemens-Betriebsgelände hin erweitert).

Die Errichtung des Sperrgebietes ist mit der „Tierseuchenverordnung zum Schutz vor der Amerikanischen Faulbrut der Bienen vom 20.02.2017“ verfügt worden. Die Tierseuchenverordnung ist am 24.02.2017 durch Veröffentlichung im Internet öffentlich bekannt gemacht worden. Sie tritt damit am 25.02.2017 in Kraft.

Hinsichtlich der getroffenen Regelungen für das Sperrgebiet wird auf den Text der Tierseuchenverordnung und die zugehörige kartografische Darstellung verwiesen.

Alle Bienenhalter, die Bienenvölker im Sperrgebiet halten, sind nach der Tierseuchenverordnung verpflichtet, die von Ihnen im Sperrgebiet gehaltenen Völker und deren Standorte dem Landrat des Kreises Heinsberg, Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt, Valkenburger Straße 45, 52525 Heinsberg, schriftlich, per E-Mail: veterinaeramt@kreis-heinsberg.de oder telefonisch (Tel.-Nr. 02452/13-3909, 02452/13-3914 oder 02452/13-3902) anzuzeigen.

Actuele Information, inkl. Karte Sperrgebiet

Weitere relevante Informationen zu diesem Thema

 

 

Für eine neue Liebe ist es nie zu spat!
Natur-Talente gesucht!
Jetzt Imker/in werden und Bienen halten.

 

 

 

Summ, summ, summmmmmm …..

Geilenkircher Zeitungsartikel am 04.04.2017

Mit Fleiß und Qualität die Juroren überzeugt

Heinsberger Zeitungsartikel am 01.11.2016

Beinahe so wichtig wie Schwein und Rind

Geilenkircher Zeitungsartikel am 02.07.2016

 

 

Die App für Bienenfreunde

Für Smartphonebesitzer gibt es mehr Interessantes zum Thema mit der neunen Bienen-App. Bienen aktiv im eigenen Garten oder auf dem Balkon schützen – mit der kostenlosen Bienen-App des BMELV mobil über Bienenfreundlichkeit informiert.

Website

 

 

D.I.B. Nachwuchsförderung
Sind Sie neugierig geworden? Wollen Sie die Imkerei als Freizeitbeschäftigung, im Nebengewerb oder sogar als Berufsimker betreiben? Dann finden Sie hier alles, was Sie brauchen:

Website

 

 

DIB Aktuell / Infomagazin des Deutschen Imkerbundes e.V. / Ausgabe Dezember 2017 (6/2017)

Website

 

 

Bienengesundheit / Amerikanische Faulbraut Spergebiete

Website

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial